Hojsa-Kainrath-Emersberger
...so rennt der wiener schmäh...

über uns

Das Trio Hojsa-Kainrath-Emersberger führt durch einen Bunten Abend, der aus den wesentlichsten Formen der Wiener Unterhaltung, Schrammelmusik, Wienerlied, Kabarettlied, Couplet, Conference und nicht zuletzt aus der hohen Kunst des Dudelns besteht. Für Freunde der wienerischen Unterhaltung ein absolutes Muß.


Tini Kainrath
war 7 Jahre lang Mitglied der Rocktheatergruoppe "hallucination company" und gründete 1993 mit Lynne Kieran und Kim Cooper die "rounder girls", deren fulminanter Auftritt beim Grand Prix de chanson de l'eurovision 2000, kurz Songcontest, in Stockholm jedermann in Erinnerung ist. Erste Kontakte zum Wienerlied knüpfte die Souldiva 1993 bei der Produktion "Wiener Lust". 2001 mit der Kunst des Dudelns konfrontiert, beschloss sie, der 1. Wiener Pawlatschen AG beizutreten, aus dieser entwickelte sich das Trio Hojsa-Kainrath-Emersberger.


Thomas Hojsa - Helmut Emersberger
Die beiden Volkssänger, Conferenciers, Komponisten und Autoren lernten einander in der Schule in Wien Brigittenau kennen. Seit 1991 begeistern sie als Wienerliedduo Hojsa-Emersberger das Publikum im gesamten deutschsprachigen Raum, unter anderem in der 10teiligen ORF-Produktion "Aufgspielt wird - in Joschis Beisl" mit Karl Merkatz; der Zusammenarbeit mit der HipHop Gruppe "waxxolutionists" entsprang 2001 der Hit "Wiener Gspia", mit Georg Danzer nahmen sie die "Wiener Trilogie" auf und mit Christian Qualtinger verfassten sie das Stück "Karajans Neffe". Vertonungen von Jura Soyfer- bzw. Andreas Okopenko-Texten, Träger der Robert Stolz Medaille. Zahlreiche Lieder der beiden, darunter "Laß mi zu dir" für Tini Kainrath und der Dauerbrenner "Badewaschl im Krapfenwaldbad" sind im aktuellen Programm zu hören.















  kontakt

  termine

  bilder

  über uns

  links

  hojsa-kainrath-emersberger



  wienerlied.org